www.adamah.at - Druckversion
zurück zur normalen Ansicht

Zum Maroniauflauf schmecken sehr gut Salzkartoffeln und Vogerlsalat. Zusätzlich noch ein in Olivenöl (mit Zitronensaft, Knoblauch, Salz und weißem Pfeffer gewürzt) gebratenes Fischfilet - und ein festliches Menü ist gezaubert!

Anstatt der Maroni kann man übrigens auch Erdäpfel verwenden (1/2 kg Erdäpfel schälen, in Scheiben schneiden und 20 Min. dünsten)!

Kohlsprossen- Maroniauflauf

Rezept für: 2 Person(en)Zubereitungszeit: 60 min

..ein Festessen!

½ kg Maroni >

mit einem spitzen Messer kreuzweise einschneiden (geht leichter, wenn man sie vorher eine halbe Stunde in kaltem Wasser einweicht) und in kochendem Wasser etwa 20 Min. weichkochen. Kalt abschrecken, die Schale und das innere Häutchen entfernen und die Maronen in Scheiben schneiden.

½ kg Kohlsprossen >

putzen (mit dem Messer das angewelkte Strunkende entfernen und die äußeren Blätter abtrennen) und halbieren.

2 Schalotten >

schälen und würfeln. In

40 g Butter >

goldgelb andünsten, Kohlsprossen dazugeben, mit

Salz, Pfeffer und Muskatnuss >

würzen und 10 Min. bei mittlerer Hitze dünsten. Die Kochbrühe abgießen und aufheben. Eine Auflaufform fetten, abwechselnd Kohlsprossen, Maronen (Erdäpfelscheiben) reinschlichten und immer wieder mit

Parmesan >

bestreuen.

100 g Sauerrahm >

mit einigen Löffeln der Kohlsprossenbrühe verrühren und die Mischung über die obere Schicht verteilen.

40 g Butter >

in Flocken darüber setzen. Im Backofen bei 200°C etwa 30 Min. gratinieren.



Quelle: http://www.www.adamah.at/rezepte/winter/hauptspeisen/kohlsprossen-maroniauflauf.html

foot
Produkte des Monats August

foot